Vorträge

 

A maturing discipline: The development of comprehensive theories and designs in communication research. Konferenz “Communication as a discipline and as a field: Sharing experiences to construct a dialogue”, Moskau (11.07.15)

Practical value of communication research: communication knowledge for whom and for what? Konferenz “Communication as a discipline and as a field: Sharing experiences to construct a dialogue”, Moskau (11.07.15)

Kommunikationswissenschaft wie es sie nicht mehr geben wird. Festvortrag 50 Jahre Institut für Publizistik in Mainz (13.06.15)

Zu schnell, zu oberflächlich, zu schlecht bezahlt– Die aktuelle Krise des Journalismus und ihre Ursachen. Europäisches Forum Qualitätsjournalismus/Robert Bosch Stiftung, Berlin (05.06.15)

Ideal and factual professional functions in German journalism. Panel on Journalistic Role Performance at the International Communication Association (ICA), San Juan, Puerto Rico (24.05.15)

Dimensions of journalism education. Panel of the Polish Communication Association at the International Communication Association (ICA), San Juan, Puerto Rico (23.05.15)

Spiral of Dis-Identification: A new look at negative attitudes towards politics. Political Communication Division of the International Communication Association (ICA), San Juan, Puerto Rico (24.05.15)

Panel: Publizistische Qualität im medialen Wandel – eine normativ begründete Standortbestimmung. Jahrestagung der DGPuK, Darmstadt (14.05.15)

Wie viel Irrationalität verträgt eine moderne Gesellschaft? Technik und Wissenschaft in Medien und öffentlicher Meinung. Jahrestagung der Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V., Österreichische Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung und Schweizerische Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung, Salzburg (11.05.15)

Die demokratische Bedeutung von Zeitungen und Magazinen. Präsidientreffen der deutschsprachigen Verlegerverbände, Luxemburg (17.04.15)

Wie funktionieren und wie wirken Meinungsumfragen? Volkshochschule Dresden (14.04.15)

Gesellschaft, Politik, Medien. Werteakademie des Ost-West-Forums, Gut Gödelitz (21.03.15)

Irrationalität in der Wissensgesellschaft. Technik und Wissenschaft in Medien und öffentlicher Meinung am Beispiel der Kernenergie. Doktorandenseminar des Instituts für Energietechnik der TU Dresden, Schloss Colditz (12.03.15)

Willkommen in Sachsen? Impulsreferat. „Gläserne Werkstatt“ des Sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, Dresden (06.03.15)

Pegida: ein Dresdner oder ein deutsches Phänomen? Hanns-Seidel-Stiftung, München (04.03.15)

The role of norms and values in communication research. Panel bei der Konferenz “Re-Inventing Journalism”, Winterthur, Schweiz, (06.02.15)

The role of norms and normativity in the re-invention of journalism

Dresdner Innenansichten: Wie Strömungen wie Pegida entstehen, wie sie Resonanz finden und wie man mit ihnen umgehen kann. Politischer Eintopf des „Tagesspiegel“, Berlin (27.01.15)

Situationsanalyse: Warum zu Pegida (nicht) gehen. Landeszentrale für politische Bildung, Dresden (23.01.15)

Materialism and Communication: What’s wrong with old materialism? Panel Discussion; ECREA conference, Lisbon (14.11.14)

‘The good citizen?` Ideal und Anspruch des Bürgerinteresses (Populär-)Kultur und Öffentlichkeit”. Ringvorlesung “Populärkultur – ‘Popular Culture‘ – Aspekte, Disziplinen, Felder” des Instituts für Anglistik und Amerikanistik der TU Dresden (06.11.14)

Extremismus und politische Kommunikation. Regionalforum gegen Extremismus des Sächsischen Staatsministeriums des Innern, Dresden (15.10.14)

Irrationalität in der Wissensgesellschaft – Technik und Wissenschaft in Medien und öffentlicher Meinung am Beispiel der Kernenergie. Zentrumskolloquium des Helmholtz-Zentrums Dresden-Rossendorf e.V. (HZDR) (23.09.14)

Journalism as the modern knowledge profession: What follows from journalists’ societal role for journalism education and practice? Keynote to the Graduate Program in Journalism at Universidade Federal de Santa Catarina, Florianopolis (Brazil) (17.09.14)

Spiral of Dis-Identification. Another look at reasons for negative political attitudes. Conference of the World Association for Public Opinion Research (WAPOR), Nice (France) (05.09.14)

Political Journalism and Web 2.0. Hyderabad (India) (16.07.14)

Journalism as Knowledge and Orientation Profession: Consequences for Journalism Education. IAMCR Conference, Hyderabad (India) (16.07.14)

Der Dresdner ist…- Was denken Bürger über die Dresdner Stadtpolitik? Langzeitdaten aus Umfragen des Instituts für Kommunikationswissenschaft. Dresdner Lange Nacht der Wissenschaft (04.07.14)

Public Opinion Research – Boon or Bain for Democracy? 7th International Central and East European Media Conference (CEECOM) Warsaw (13.06.14)

The Good Life and the Good Citizen. Co-Chair (with W. Russell Neuman) of a panel at the ICA-Conference. Seattle (25.05.14)

Helfen uns komplexere Theorien weiter? Kolloquium des Instituts für Kommunikations- und Medienwissenschaft (ikmb) der Universität Bern (15.05.14)

Erkenntnisse aus der Evaluierung der Medienprogramme Konrad-Adenauer-Stiftung. Strategieworkshop Medienprogramme (09.05.14)

The ‘good citizen’ and the news. Motivational factors in news exposure and political participation. European Union Center of Excellence at the University of Wisconsin-Madison (26.03.14)

The Legacy of Spiral of Silence Theory. Department of Life Sciences Communication at the University of Wisconsin-Madison (26.03.14)

Wie viel Irrationalität verträgt eine moderne Gesellschaft? Technik und Wissenschaft in Medien und öffentlicher Meinung. VdTÜV Forum Kerntechnik, Berlin (17.03.14)

Auf dem Weg zur Elitegesellschaft? Wer interessiert sich heute noch für das Nachrichten und Politik? Rotaryclub Dresden (26.02.14)

Politische Kommunikation in Zeiten des Internets. Katholische Akademie Dresden zusammen mit dem Bildungshaus des Bistums Dresden. Bautzen (12.02.14)

Forschungsfördernde Stiftungen in der Wahrnehmung ihrer Stakeholder. „Wie wirken Stiftungen?“ VolkswagenStiftung. Hannover (05.02.14) –>2014_02_05_Wie wirken Stiftungen_Hannover_Versand

Echtzeit oder gründlich recherchiert? – Das Internet und ethische Herausforderungen für die journalistische Arbeit. Öffentliche Vortragsreihe „Alles Erlaubt, was möglich?“. TU Freiberg (08.01.14)

Sport als mediales Großereignis. Ringvorlesung Sport in Wissenschaft und Kultur. Dresden (20.12.13)

Weltwissen durch Medien – Journalismus als neue Wissensprofession. Studium fundamentale – Schlüsselkompetenzen für Führungskräfte. Dresden (12.12.13)

Wähleransprache und Wählermobilisierung angesichts komplexer Themen (Anna-Maria Schielicke,  Martin Degen, Isabelle Freiling, Cornelia Mothes). Tagung „Entscheidungen und Perspektiven – Das Wahljahr 2013.“ Akademie für politische Bildung Tutzing (30.11.13)

Die VolkswagenStiftung in der Wahrnehmung ihrer Stakeholder. Kuratorium der VolkswagenStiftung . Hannover (25.11.13)

Kulturarm versus kulturreich? Design für ein einen Vergleich der kulturellen Lebensräume in städtischen und ländlichen Regionen sowie ihrer Auswirkungen auf Lebensqualität, Bindung und Funktionalität der Region. Tagung „Verödung? Kulturpolitische Gegenstrategien.“ Deutscher Kulturrat und Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen. Görlitz (23.11.13)

Ist Dresden fremdenfeindlich und wenn ja, was heißt das? Euraxess Workshop dezentral.  Dresden (05.11.13)

Participation v. Disorientation – Why the new media environment needs old roles. Seminar on “What Society Needs from Media in the Age of Digital Communication”. Social Trends Institute. Oxford (04.10.13)

Social networks and the revolution of political communication. Summer School “Digitization and its Impact on Society”. Dresden (02.10.13)

Science, Public and the Media. Summer School des Boysen-TUD Graduiertenkollegs. Dresden (28.09.13)

Nicht ist so praktisch wie eine gute Theorie. Panel beim “Kommunikationskongress” des Bundesverbands deutscher Pressesprecher. Berlin (27.09.13)

The Pro vs. the Amateur: Do Professional Journalists Make Better News Decisions? (mit Cornelia Mothes) Panel “Of Pros and Amateurs: Changing the Quality of Political Communication”. International Communication Association. London (21.06.13)

Mapping the Field of Communication – From the Perspective of an Encyclopedia Editor. Panel “Challenging the Identity of Communication Studies From International Perspectives”. International Communication Association. London (19.06.13)

Partizipations-Potenziale in Deutschland. Arbeitskreis „Innovationsdialog Bürgerbeteiligung” der Bertelsmann Stiftung. Dresden. (12.06.13)

Milestones of Communication Research. Universita della Svizzera Italiana. Lugano (07.06.13)

Die Macht der Medien. Wie neutral sind Informationen? Reihe “Machtvoll gestalten – Macht und Verantwortung im gesellschaftlichen Handeln” der Konrad-Adenauer-Stiftung. Dresden (28.05.13)

Die forschungsfördernden Stiftungen in derWahrnehmung ihrer Stakeholder. Deutscher Stiftungstag. Düsseldorf (16.05.13)

Measuring influences on political knowledge”. Annual Conference of the World Association for Public Opinion Research. Boston (15.05.13)

Den Pudding an die Wand genagelt. Erfahrungen aus dem Versuch einer Kodifizierung der Kommunikationswissenschaft. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). Mainz (09.05.13)

Print stirbt – na und? Kulturwandel der Öffentlichkeit. Römerberggespräche. Frankfurt am Main (04.05.13)

The Need for Comprehensive Theories in Political Communication. ASCoR Distinguished Lecture. University of Amsterdam (26.04.13

Privatisierung der Demokratie? Nachrichteninteresse und politisches Wissen in Deutschland. Jahrestagung der Landesgruppen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft, Radebeul (18.04.13)

Forsa, Emnid, Dimap – Wie funktioniert Meinungsforschung? Vortrag bei einer Veranstaltung der Wilhelm-Külz-Stiftung, Dresden (26.02.13)

Grundlagen  der Organisationskommunikation, Verwaltungsrat der AOKplus, Dresden (26.02.13)

Willkommen in Dresden? Vortrag über die Ergebnisse der LHP-Studie, Max-Planck-Institut für Zellbiologie und Genetik, Dresden (21.02.13)

Why We Cannot Turn Out the Lights on Professional Journalism but Have to Redefine It. Forum “Journalist – eine obsolete Berufsbezeichnung?” der CLAEP und der Konrad-Adenauer-Stiftung, Buenos Aires (20.11.12)

The Role of Journalism in the Digital World. Universidad Catolica Buenos Aires (19.11.12)

Public Lecture “News as Public Knowledge – Why We Cannot Turn Out the Lights on Professional Journalism”. 20th Anniversary Onsite Celebration. Nanyang Technological University, Singapur (13.10.12)

What went right or wrong and why? A totally subjective view on my career in communications. Nanyang Technological University, Singapur (12.10.12)

Comprehensive Theories Need Comprehensive Research Designs: Dashboard Indicators for the Quality of Political Communication. Research Seminar Series, Nanyang Technological University, Singapur (10.10.12)

Der neue Journalismus im Web 2.0 – Haben die Schleusenwärter ausgedient? Fachtagung „Digitalisierung der Politik – Politisierung des Digitalen“. Akademie für politische Bildung Tutzing (07.07.12)

Public discourse and public opinion in times of the Internet. VIII Congreso Internacional de la

Sociedad Espanola de Periodista. Madrid (01.06.12)

Journalists as the New Knowledge Profession and Consequences for Journalism Education. ICA conference. Phoenix (25.05.)

Comparatively Speaking Revisited: Building a Future Agenda for Comparative Communication Research. ICA Conference. Phoenix (27.05.)

It’s the Profession, Not the Platform, Stupid! The quality of news in internet and traditional sources. ICA conference. Phoenix (28.05.12)

Good-bye Habermas or is there still something to deliberate on? Universidad de Navarra, Pamplona (30.04.12)

Evaluierung des Brandenburgischen Verfassungsschutzberichts. Potsdam (20.04.12)

Political Communication Re-Loaded. Chances and Risks of the Internet for News Awareness.
Third International EWS Congress “UPGRADE ME!”. Dresden (08.02.12)

Importance of Political Polls in Political Communication. Conference “How to read and understand political polls and surveys“ Konrad-Adenauer-Foundation/Wee Kim Wee School of Journalism Singapore (25.01.12)

Das veränderte Umfeld für politische Kommunikation. Leitungs-Klausur des Sächsischen Ministeriums der Finanzen. Schmochtitz (20.01.12)

Demokratie 2.0 – Risiken, Nebenwirkungen – und Chancen. Festvortrag anlässlich der Feierlichen Übergabe der Auszeichnungen des Jahres der TU Dresden (13.01.12)

Sport ist, was das Fernsehen bringt – wie die Medien über Sport und Doping berichten. Tagung „Saubere Leistung ? Doping im Sport und Gesellschaft“ der Bundeszentrale für politische Bildung, Dresden (04.11.2011)

Journalism’s professionalization re-considered: What it means and why we need it. Conference “What is Newsworthy? Re-examining News Criteria Research”. Workshop of the Israel Science Foundation, Haifa, Israel (24.10.11)

Transformation der politischen Kommunikation. Vom professionellen Journalismus hin zu den sozialen Netzwerken? Internationales Seminar “Politische Kommunikation in der heutigen Gesellschaft”. Asociacion Nacional de la Prensa/Fundación Konrad Adenauer, Santiago de Chile (18.10.11)

Wie die Medien Politik verändern/Cómo los medios cambian la política. Universidad San Martin de Porres/Fundación Konrad Adenauer, Lima, Peru (17.10.11)

Making a Difference – Professional Journalism and our Worldview. Special Conference: “The watchdog: The relationship between journalists, politicians and media”. SIP/CLAEP-Conference, Lima, Peru (15.10.11)

Das Umfeld für politische Kommunikation. Treffen der Büroleiter/innen der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder, Dresden (21.10.11)

Mythos Meinungsumfragen – Fluch oder Segen für die Demokratie? Genossenschaftsversammlung der Dresdner Volks- und Raiffeisenbank e.G., Dresden (19.09. und 12.10.2011)

Nothing to Deliberate on? News  Knowledge in the Modern Communication Environment. Conference “Political Communication in the Era of New Technologies”. Polish Communication Association and University of Warsaw, Warschau (22.09. 11)

Karl August Lingner: der Marken– und Kommunikationsprofi? Veranstaltungsreihe “Das Lingner-Jahr”, Dresden (17.08.11)

The Use of Online Political News among Youth and their Political Awareness &Civic Activities: Comparison between Egypt and Germany. Conference of the International Association for Media and Communication Research (IAMCR), Political Communication Section. Istanbul (16.07.11)

The duty to keep informed and the chances to get informed: Changing news interest and news quality”. Fellows Seminar ICA conference Boston (27.05.11)

Everything but the News. Despite the Boom of Social Media the Youth’s Daily News Consumption still Relys on Traditional News Sources (with M. Rentsch and C. Walter). Panel “Social Media as News Sources – Empirical Evidence from Four Countries”, co-chairs: Wolfgang Donsbach & Miriam Meckel, ICA conference Boston (29.05.11)

Die Meinungen der Dresdner zur Gestaltung des 13. Februar. Ergebnisse von Repräsentativbefragungen. Symposium „Demokratische Rechte auch für Demokratiefeinde? – Der Rechtsstaat zwischen Neutralitätspflicht und öffentlicher Erwartung“. Sächsisches Staatsministerium des Innern, Dresden (20.05.11)

Beobachterin mittendrin. Elisabeth Noelle und die Journalismusforschung. Panel: Wer zu den Quellen will, muss gegen den Strom schwimmen. Elisabeth Noelle und die deutsche Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Konferenz der Deutschen Gesellschaft für Publizistik-und Kommunikationsforschung (DGPuK), Dortmund (02.06.11)

Thesen zum Buch “Sachsen 20 Jahre nach der Wiedervereinigung”. Klausurtagung der Partei Die Linke, Weinböhla (25.03.11)

Rolle des Kritikers: ”Wir reden uns um Kopf und Kragen – Politik trifft auf Kabarett”. Veranstaltung der sächsischen Landeszentrale für politische Bildung im Kabarett”Die Herkuleskeule”, Dresden (01.01.11)

Die Sachsen im wiedervereinigten Deutschland. ”Leipzig liest”.  (18.03.11)

Have you heard about…? Measuring political knowledge and news sources on a day-to-day-basis. World Association for Public Opinion Research Regional Seminar, Segovia (Spanien) (17.03.11)

How Tolerant Is Dresden? Workshop im Rahmen des „Wanderlust”-Austauschprojekts des Staatsschauspiel Dresdens mit dem Königlichen Theater Kopenhagen, Dresden ( 15.02.11)

Journalism under Pressure – But What Is Journalism? “Media and Democracy in Central and Eastern Europe“ Warsaw (08.01.11)

How can democracy survive? Chances and risks of modern communication structures. Graduation Day der International Max Planck Research School for Molecular Cell Biology and Bioengineering/Dresden International Graduate School for Biomedicine and Bioengineering. Dresden (19.11.10)

Journalismus schafft sich ab. Wie wir unsere Öffentlichkeit aufs Spiel setzen. Erste Sprecherkonferenz des Freistaats Thüringen, Erfurt (17.11.10)

Publizistischer Wert und Mehrwert des Ballungsraumfernsehens in Sachsen. SLM im Gespräch. Dresden (15.11.10, mit Martin Degen)

News Use and News Knowledge in Times of the Internet/Consumo y Conocimiento de las Noticias en los tiempos de Internet. El Consejo Latinoamericano de Acreditación de la Educación en Periodismo (CLAEP)/Medienprogramm der Konrad Adenauer Stiftung. Merida, Mexiko (06.11.10)

Writing and presenting academic papers on an international level. Fachgruppe PR und Organisationskommunikation der DGPuK. Leipzig (03.11.2010)

Wie fremdenfreundlich ist Dresden? International Friends Dresden (11.10.10)

Bilanz der Wiedervereinigung aus Sicht der Sachsen: Einstellungen und Erfahrungen zu Politik, Wirtschaft und Lebensverhältnissen. Gesprächskreis Neue Länder der Konrad-Adenauer-Stiftung, Cadenabbia (08.10.10)
Erfahrungen mit der Ausländerbehörde.  Exit Poll mit Besuchern der Dresdner Ausländer- und Sozialbehörde. Sächsisches Ministerium, des Innern, Dresden (29.09.10)

Medientenor und Stimmungslage vor und nach der Friedlichen Revolution. Tagesseminar „Die DDR im Spiegel der Medien“, Friedrich-Naumann-Stiftung, Point Alpha – Geisa (25.09.10)

Why is it so easy to conduct bad surveys? Workshop „Surveys and Questionnaires“, Dresden Leibniz Graduate School (01.09.10)

Half a Century of Comparative Journalism Research – Lessons Learned. Conference “Comparing Journalism – Theory, Methodology, Findings”,  Katholische Universität Eichstätt, (10.07.10)

One Year later – Lessons Learned? Memorial Session for Marwa El-Sherbini at Max-Planck Institute for Cell Biology and Genetics (MPI-CBG), Dresden (01.07.10)

Radio heute -Struktur, Inhalte, Nutzung. Studium Integrale, TU Dresden (29.06.10)

Redefining Journalistic Role. Journalism as the New Knowledge Profession. Panel “Is There a Role for Journalism in the Web 2.0 World? Theoretical and Empirical Evidence on the Changing Identity of the Journalistic Profession”, International Communication Association, Singapore (23.06.10) (mit Mathias Rentsch)

Demokratischer Wert von Medienpublika. Ein empirisches Gedankenspiel am Beispiel der taz-Leser. Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Ilmenau (14.05.10) (mit Anja Obermüller)

Weimar 2.0. Über den Verlust des öffentlichen Raumes. Fraktions-Akademie der CDU-Fraktion im Sächsischen Landtag, Dresden (06.05.10)

Publizistischer Wert und Mehrwert des Ballungsraumfernsehens in Sachsen. Medientreffpunkt Mitteldeutschland. Leipzig (05.05.10)

Ist Fremdenfeindlichkeit ein Problem in Dresden? Liberaler Treff der FDP, Dresden (04.05.10)

Entzauberung eines Berufs – und die Folgen. Ost-West-Forum auf Gut Gödelitz (27. 02.10)

Politik in der Mediendemokratie – wie funktionieren und wirken die Medien? Unternehmertagung Leipzig 2010.  Bauindustrieverband Sachsen/Sachsen-Anhalt e.V. , Schloss Machern (25. 02.10)

Die Krise des Journalismus und ihre Gründe. PresseClubNürnberg (09.02.10)

Weimar 2.0 – Über den Verlust des öffentlichen Raumes. Seminar: Bundestagswahl 2009 – eine Bilanz. Akademie für politische Bildung Tutzing (05.12.09)

Die Entzauberung des Journalismus. PresseClub München (24.11.09)

The Role and Impact of Reference Books in Communication Research. Panel “Discourses of Stability and Change”, Conference of the National Communication Association (NCA), Boston, 13.11.09

The Public Image of Journalists. Boston University. Communication Research Colloquia Series. Boston (12.11.09)

Communication Research in the Public Interest: What Are the Issues? A Debate between German and Spanish Scholars. Dresden (09.11.09)

Verlust des öffentlichen Raumes. Forum Tiberius. Dresden (26.10.09)

Von der Politik- zur Medienverdrossenheit. Hypothesen und Erkenntnisse zum Zustand unserer politischen Kommunikation. Klausurtagung der SPD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt. Schloss Westerburg (26.10.09)

Entzauberung eines Berufs? Warum Journalismus unglaubwürdig ist – und warum das unsere Demokratie gefährdet. Journalistentag der Deutschen Journalistenunion (dju) in Ver.di.  Stuttgart (10.10.2009)

Audience Selectivity and Media Power – A Brief Research History. Conference “Content, Channels and Audiences in the New Millennium: Interaction and Interrelations”, Lomonosov Moscow State University. Moscow (08.-10.10.2009)

Alles gelogen? Was die Deutschen vom Journalismus halten. PresseClub Frankfurt am Main (05.10.09)

Unternehmen und Kommunikation – Das Negativ-Image des Journalismus und seine Ursachen. Arbeitskreis evangelischer Unternehmer in Deutschland e.V., Dresden (30.09.09)

Was ist in Wahlkampfzeiten Qualitätsjournalismus? Kongress der deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft, Kiel (24.09.2009)

Rolle der Medien und des Journalismus vor und nach der Wende. Konversionen – 20 Jahre nach der friedlichen Revolution. Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen, Comburg bei Schwäbisch-Hall (08.09.2009)

Sachsen in der Nachrichtenwelt – Was bewegt Journalisten, wie denken und entscheiden sie. Nachrichtenwert vs. gruppendynamische Prozesse. Jahreskonferenz der Sprecherinnen und Sprecher der Sächsischen Staatsverwaltung, Leipzig (02.09.09)

Sachsen in der Nachrichtenwelt – Was bewegt Journalisten, wie denken und entscheiden sie. Nachrichtenwert vs. gruppendynamische Prozesse. Jahreskonferenz der Sprecherinnen und Sprecher der Sächsischen Staatsverwaltung, Leipzig (02.09.09)

Entzauberung eines Berufs. Was die Deutschen vom Journalismus erwarten und wie sie enttäuscht werden. Stiftung Wert(e)volle Zukunft, Hamburg, (09.07.09)

Entzauberung eines Berufs. Was die Deutschen vom Journalismus erwarten und wie sie enttäuscht werden. Institut zur Förderung des publizistischen Nachwuchses, München (17.06.2009)

Medien und Demokratie. Erkenntnisse aus der Forschung und Erfahrungen aus einer Evaluierung. Strategieworkshop für die Leiter des Medienprogramms der Konrad-Adenauer-Stiftung, Berlin (27.05.2009)

The Ethics Gap. Why Germans Have Little Esteem and No Trust in Journalists. International Communication Association, Chicago (mit Mathias Rentsch und Anna-Maria Mende, (25.05.2009)

Gehen Träume in Erfüllung? Medientenor und Stimmungslage im November 1989/Deutschland – einig Vaterland? Medientenor und Stimmungslage im Jahr 2009. Hessisch-Thüringisches Mediengespräch: „Treibende Kraft oder bloßes Abbild? Der Mauerfall in der Medienberichterstattung“, Geisa (22.04.2009)

Politische Kommunikation. Impulsreferat beim Führungskräfte-Seminar des Sächsischen Ministeriums für Kultus. Reinhartsgrimma, (20.03.2009)

Demoskopie in Zeiten des Wahlkampfs. Ist die Wählerbefragung nur Kaffeesatz-Leserei? Wahlkreis-Versammlung von Friederike de Haas MdL, Dresden, (03.03.2009)

Journalism as the New Knowledge Profession and Consequences for Journalism Education. International Conference on Communication, Pamplona (Spain), February 12, 2009

Methodische Designs zum Nachweis des Einflusses subjektiver Interessen auf Nachrichtenentscheidungen von Journalisten. Tagung der DGPuK-Fachgruppen „Journalistik und Journalismusforschung“ sowie „Methoden“. Freie Universität Berlin (6. Februar 2009)

Krise des Journalismus – Chance der Professionalisierung, Keynote zur Eröffnung der Tagung der DGPuK-Fachgruppen „Journalistik und Journalismusforschung“ sowie „Methoden“. Freie Universität Berlin (6. Februar 2009)

Vorrede zu Fritz Pleitgen: Dresdner Reden. Schauspielhaus Dresden (01.02.09)

Think Big! Analytische und empirische Innovationen der Journalismusforschung aus Mainz. Symposium zu Ehren des 65. Geburtstags von Hans Mathias Kepplinger und Jürgen Wilke, Mainz (28./29. Januar 2009)

Milestones in Communication Research. Unversità della Svizzera Italiana, Lugano, Schweiz (11./12.12.2008)

Demoskopie als direkte Demokratie. Öffentliche Meinung zwischen Vox Dei und Vox Rindvieh.
Deutsches Institut für sachunmittelbare Demokratie, Dresden (10.12.2008)

Rolle der Medien in der modernen Gesellschaft. Bautzener Akademie der Stadt Bautzen (01.12.2008)

Politik in der Mediendemokratie. “Bautag” des Bauindustrieverbandes Sachsen/Sachsen-Anhalt in Magdeburg (28.11.2008)

Politische Berichterstattung: Inhalte, Nutzung, Wirkungen, Heinrich-Böll-Stiftung, Magdeburg (27.11.2008)

Medieneinfluss vor Wahlen. Rotary- und Lions Club Bad Kreuznach (18.11.08)

Wirkung von Gewalt in den Medien. Sorbisch-deutsches Theater Bautzen (12.11.2008)

Politiker, Massenmedien, Wirklichkeit. Klausurtagung der Pressesprecher des Freistaats Sachsen in Schmochtitz (07.11.2008)

The Role of Communication Research for a Professional Journalism. Jahrestagung der Polnischen Gesellschaft für Kommunikationswissenschaft in Wroclaw (September 2008)

Politiker – Massenmedien – Wirklichkeit. Evangelische Akademie Meißen (Juni 2008)

Changing Journalism. Second wave of the Media & Democracy international survey of news journalists. Panel “Comparative research on the cultures of journalism: new studies, approaches and evidence”. International Communication Association, Montreal (Kanada), Mai 2008

Werte in sozialwissenschaftlicher Betrachtung. Rotary-Club Dresden Goldener Reiter (Mai 2008)

Podiumsdiskussion: Kulturelle und wissenschaftliche Vielfalt als Voraussetzung europäischer Identität. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Lugano (Schweiz), Mai 2008

Operette im Zentrum. Potential für Dresden. Forum Tiberius. Internationales Forum für Kultur und Wirtschaft. Dresden (April 2008)

“Academic Publishing.” Workshop as Part of the NCCR Doctoral Program “Challenges to Democracy” Zürich (Januar 2008)

“Irrationalität in Medien und öffentlicher Meinung” BASF Public Affairs Europe – Agricultural Products. Ludwigshafen (Dezember 2007)

“How to publish” Workshop ” NachwuchswissenschaftlerInnen KMW in der Schweiz” Zürich (Dezember 2007)

“Public Opinion Polls as a Political Issue and Scientific Challenge.” The Amsterdam School of Communications Research ASCoR. Universiteit van Amsterdam (November 2007)

Keynote Speech. International Symposium “Harmonious Society, Civil Society and the Media”. Chinese Communication Association/International Communication Association. Peking (Oktober 2007)

“Journalism in Practice: What Journalists Should Know about Communication Research” Cheung Kong School of Journalism and Communication, Shantou University, China (Oktober 2007)

“Politics in a Media Society. Journalism and Media Studies Centre” The University of Hongkong, Hongkong (Oktober 2007)

“Trends in the Media and the Need for Media Education. Conference “Effects of Globalization on Education, Sciences, Media and Society”. Smolenice (Slovakien) (Oktober 2007)

“Chancen und Gefahren der Mediendemokratie. Seminar “Talkshows und TV-Modelle” Konrad-Adenauer-Stiftung, Schloss Eichholz (September 2007)

“PR und Medien: Auf der schiefen Bahn?” Panel “Medien und PR” bei der Jahrestagung der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) in Essen (Juni 2007)

“The German Media System. Besuch von Stipendiaten des Goethe-Instituts.” Dresden (Mai 2007)

“Convergence or Divergence of the Professional Cultures in Journalism?” Conference “Comparing Media Systems – West Meets East” Wroclaw/Kliczków Castle, Polen (April 2007)

“Ursachen der Demokratieverdrossenheit in Deutschland. Industrieclub Sachsen”, Dresden (Februar 2007)

“Die Waldschlößchenbrücke in der öffentlichen Meinung der Dresdner.” Lions Club Dresden Semper (Februar 2007)

“Wachsende Irrationalität in der Gesellschaft?” Rotaryclub Dresden Goldener Reiter (Februar 2007)

“Public Opinion surveys as a political issue and scientific challenge”. Konferenz “Public Opinion Polls and Decision Making: From Theory to Practice” in Kairo, Ägypten (Februar 2007)

“Wie viel Medien braucht der Mensch?” Festrede bei der Handwerkskammer Dresden im Rahmen der Veranstaltung “Praktischer Leistungswettbewerb der Handwerksjugend” (Januar 2007)

“PR und Anzeigengeschäft als Gefahr für die Medienqualität?” Tagung “Die Macht des Lokalen – zwischen Quote und Qualität” der Bundeszentrale für politische Bildung, Osnabrück (Januar 2007)

“Die Rolle der Printmedien in der globalisierten Welt: Stand und Perspektiven” Konferenz “China International News Forum” Guangzhou, China. (Dezember 2006)

“Die Rolle der Printmedien in der globalisierten Welt: Stand und Perspektiven” Konferenz “China International News Forum”, Zhuhai, China (Dezember 2006)

Podiumsdiskussion zum Thema “Wieviel Wahrheit verträgt der Wähler? Politik zwischen Menschen, Medien und Demoskopie”. Friedrich-Ebert-Stiftung, historische Aula der Alten Nikolaischule Leipzig (November 2006)

“Das Dilemma von Wissenschaft in den Medien”. Festrede beim Medienpreises des Deutschen Hygiene-Museums und der DKV”, Deutsches Hygienemuseum, Dresden (November 2006)

“Chancen und Gefahren in der Mediendemokratie” beim Seminar “Talkshow als Ersatzparlament?” der Konrad-Adenauer-Stiftung, Sankt Augustin (November 2006)

“Journalismusforschung im Internationalen Vergleich”, Workshop “Medien und Kommunikationsforschung im Vergleich”, Wien (November 2006)

Kommunikation – eine Wissenschaft für sich oder für wen? Kommunikationskongress 2006. Berlin (September 2006)

Spiral of Sadness – No Grats from TV? Panel “Selective Exposure to Entertainment — State of the Art Research in Germany”. International Communication Association. Dresden (June 22, 2006)

Mass Communication Theory: Do We Need It? A Joint ICA-IAMCR Session with Denis McQuail. International Communication Association. Dresden (June 22, 2006)

Panel “Methods and Goals of Comparative Political Communication”. International Communication Association. Dresden (June 20, 2006)

Response Rate and Sociodemographics of Listed and Unlisted Respondents in Telephone Surveys AAPOR Annual Conference, Montreal (Mai 2006) (with Olaf Jandura)

Media and Communication Studies as an Academic Field: Chances and Traps. Invited Lecture. Polish Conference on Media and Communication Studies. Wroclaw (März 2006)

Justiz und Medien im Konflikt. 30. Strafverteidigertag “Wieviel Sicherheit braucht die Freiheit?” Arbeitsgruppe Justiz und Medien – brauchen wir eine justizielle Schweigepflicht? Frankfurt am Main (März 2006)

Alles nur ein Missverständnis? Wie die Kommunikationswissenschaft die Theorie der kognitiven Dissonanz adaptierte. 22. Hamburger Symposion zur Methodologie der Sozialpsychologie – Schwerpunktthema “Sozialpsychologie und Medien: Von Persuasion bis CMC” – Hamburg (Januar 2006)

Who is afraid of publishing opinion polls? Keynote Speech, Konferenz der World Asscouiation for Public Opinion Research, Hongkong (Dezember 2005)

Was ich weiß, macht uns heiß. Wissenschaft und Verantwortung. Science Café im Deutschen Hygiene Museum, Dresden (November 2005)

Die ‘vermachteten Medien’ – Wem nützte ihre Berichterstattung im Wahlkampf 2005 mehr? Seminar Wahljahr 2005 – eine Bilanz. Politische Akademie Tutzing (November 2005)

The International Communication Association. Panel on International Communication Associations. First European Communication Conference, Amsterdam (November 2005)

“Die Massenmedien – die andere Macht im Staat”, Novalisforum der Katholischen Akademie Bistum Dresden-Meißen, Freiberg (November 2005)

Media’s Role During Election Years Agenda-Setters and Cutters. 6th International Agenda-Setting Conference. Lugano (Oktober 2005)

“Die Massenmedien – die andere Macht im Staat”, Leibnizforum der Katholischen Akademie Bistum Dresden-Meißen, Leipzig (September 2005)

Journalismus. Symposium: Kommunikation im Spannungsfeld zwischen Qualität und Erfolg. Stiftung der Mainzer Publizisten, Mainz (September 2005)

Responserate and None response using the Gabler-Häder- Sample Technique. EASR- Conference on Survey Research (mit Olaf Jandura), Barcelona (Juli 2005)

Noch Interesse an Kultur? Vortrag vor dem Sächsischen Kultursenat. Dresden (Juni 2005)

Unabhängigkeit von wirtschaftlichen Interessen als Qualitäts-Indikator im Journalismus.
Wie beteiligte und unbeteiligte Verlage über den Konflikt um den Berliner Zeitungsmarkt berichteten. Jahreskonferenz der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (mit Diana Müller). Hamburg (Mai 2005)

The Identity of Communication Research and Its International Association. Presidential Address als Präsident der International Communication Association (ICA), New York City (Mai 2005)

The Rivalry of Nonverbal Cues on the Perception of Politicians by Television Viewers (mit Florian Haumer). Jahreskonferenz der International Communication Association (ICA), New York City (Mai 2005)

Against Long Odds? Self-Portrayals of Political Parties in Their Press Releases and the Media. Jahreskonferenz der International Communication Association (ICA), New York (mit Olaf Jandura, Grit Jandura)

Journalists and Election Polls: An Ambivalent Relationship. Panel “Enhancing Our Understanding of Public Opinion: Views from Scholars, Pollsters, and Journalists”. Jahreskonferenz der International Communication Association (ICA), New York City (Mai 2005)

Anforderungen an die Profession ‘Politische Kommunikationsberatung’ aus demokratietheoretischer und kommunikationswissenschaftlicher Sicht. Tagung „Politische Kommunikation“, Universität Klagenfurt (Mai 2005)

Akzeptanz von lokalem und regionalem Fernsehen in Sachsen”. MedienColloquium 2005 der Landesmedienanstalt Rheinland-Pfalz, Ludwigshafen (Mai 2005)

Wählerstimmungen in der Mediendemokratie. Panel ‚Welche Wahrheiten werden in der Mediendemokratie vermittelt? Medientreffpunkt Mitteldeutschland, Leipzig (Mai 2005)

Election Polls as a Political and Empirical Problem. Universidad de Navarra, Spanien (März 2005)

Causes and Effects of Journalists’ News Decisions. Universidad de Navarra, Spanien (März 2005)

Televised Debates As a Political and Communication Problem. Universidad de Navarra, Spanien (März 2005)

International vergleichende Kommunikatorforschung. Symposium „Die Aktualität der Anfänge“. Institut für Publizistik er Universität Mainz, Mainz (Januar 2005)

Falsch Zeugnis abgeben – Wahrheit und Objektivität in den Medien. Vortragsreihe „Steuerung des Lebens – Geschichte und Gegenwart einer Kultur der zehn Gebote“, Dresden (November 2004)

Politik in der Mediendemokratie. Seminar „Mediendemokratie und politische Streitkultur – Herausforderungen und Ansätze für den Gemeinschaftskundeunterricht“. Sächsische Landeszentrale für politische Bildung, Bautzen (November 2004)

The German Perspective of the Bush/Cheney Administration. Brown Bag Lunch. Shorenstein Center for the Press, Politics, and Public Policy, Harvard University, Cambridge (November 2004)

Politik in den Medien und durch die Medien. Dresdner Seniorenakademie. Dresden (November 2004)

Lokales Fernsehen in Sachsen. Anbieter, Inhalte, Bewertung. Symposium „SLM im Gespräch“ der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und Neue Medien, Leipzig (Oktober 2004)

Die Rolle der Medien in Deutschland. Tagung „deutschlanders“ der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw), Berlin (Oktober 2004)

Demoskopie im Wahlkampf. Rotary Club Dresden Blaues Wunder, Dresden (August 2004)

Degrees of Variance in News Theories. International Conference: Journalism Research in an Era of Globalization, Erfurt (Juli 2004)

Dimensions in comparing news systems. Panel ‘Comparing Political Communication: Theories, Cases, Challenges’, Konfrenz er International Communication Association (ICA), New Orleans
(mit Thomas E. Patterson) (Mai 2004)

Normative and Empirical Reasons for the Freedom of Publishing Polls. Konferenz der World Association for Public Opinion Research (WAPOR), Phoenix, Arizona (Mai 2004)

Causes and Effects of Journalists’ News Decisions. Keynote “JComm Day”, Ohio State University, School of Journalism and Communication (Mai 2004)

Normative and Empirical Dimensions of PR Influence on Journalism. Centrum Studiòw Niemieckich i. Europejskich im. Willy Brandta Universytet Wroclawski, Wroclaw, Polen (April 2004)

Die Politik der Medien. Was bestimmt die Qualität der Medieninhalte? Gewerkschaftstag des Deutschen Journalistenverbandes, Landesverband Thüringen, Jena (April 2004)

Massenmedien und Wahlen – Zur voranschreitenden Professionalisierung von Wahlkampagnen. Internationale Fachtagung „Neue Herausforderungen für die Arbeit politischer Parteien in China und Deutschland“ der Konrad-Adenauer-Stiftung und der Kommunistischen Partei Chinas. Peking (November 2003)

Zwischen Reaktion und Aktion – die Politik der Medien. Fachtagung für Journalisten der Konrad-Adenauer-Stiftung, Cadenabbia, Italien, (November 2003)

Legitime und weniger legitime Einflussfaktoren auf Medieninhalte. Marketingclub Dresden (Oktober 2003)

Freie Berichterstatter oder unfreiwillige Propagandisten? Darstellung des Konzepts der Embedded Journalists und der amerikanischen Medienberichterstattung über den Irak-Krieg in deutschen und amerikanischen Pressemedien. Arbeitskreis „Medienrecht und Medienwirkungsforschung“, Stiftung Demoskopie, Konstanz (Oktober 2003)

Competing Predictions. Statements About Election Outcome in the German News Media Before the German General Election 2002. WAPOR Conference, Prag (September 2003, mit Olaf Jandura)

Die Rolle der Medien in der Politik. Wirtschaftsbeirat der Union. München (Juli 2003)

Podiumsdiskussion WAPOR Meets SMS. WAPOR Seminar „Public Opinion, Polls, and Policies. Zürich (Juni 2003)

Election Polls as a Political and Empirical Problem. Universität Wroclaw, Polen (Juni 2003)

Der Wahlkampf 2002 im Spiegel der Medien. Journalisten-Kolleg der Freien Universität Berlin (Juni 2003)

Psychology of News Decisions. Factors Behind Journalists’ Professional Behavior. . International Communication Association (ICA), Mass Communication Division, San Diego (Mai 2003)

Whose Impressions? Factors Influencing the Perception of Televised Debates in the German General Election. International Communication Association (ICA), Political Communication Division San Diego (Mai 2003)

Mediaocracy – The Presentatiopn and Perception of Politics in Media Democracies. AGEE Symposium “The Influence of Media on Politics and Society. Hamburg Law School (Mai 2003)

The State of Communication Science. Zehn Jahre Kommunikationswissenschaft. Universiteit van Amsterdam (April 2003)

Meinungsklima und Medienwirkung im Bundestagswahlkampf 2002. Studium Generale der Bucerius Law School, Hamburg (Januar 2003)

Das Arztbild in der Öffentlichkeit. Wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse und Möglichkeiten für die Public Relations. Landesärztekammer Sachsen (Januar 2003)

Wahljahr 2002 – eine Bilanz. Die Rolle der TV-Duelle. Akademie für Politische Bildung Tutzing (Dezember 2002)

Wahlkampf in den Medien – Für und Wider der Fernsehduelle. Forum Politische Bildung. Akademie für Politische Bildung Tutzing (November 2002)

Gambling with US-German Relations? What Do the Recent German Elections Tell Us? Brown Bag Talk, Shorenstein Center for the Press, Politics, and Public Policy, Harvard University (November 2002)

Medien-Wahrnehmung in Ostdeutschland. 10 Jahre „Fakt“. Leipzig (Oktober 2002)

Haben die Medien den Kanzler gemacht? Die Rolle der Medien im Bundestagswahlkampf 2002, Urania Dresden (Oktober 2002)

Demoskopie und Wahlen. Normative und empirische Elemente zu einem Dauerthema. 4. Tagung der Fachgruppe Methoden der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft“, Mainz (September 2002)

Debriefing on the German General Election. The British-German Association and the Konrad-Adenauer-Foundation, London (September 2002)

Die richtigen Kommunikationskanäle und –strategien finden. Sitzung „Prävention in Europa. Am Beispiel des plötzlichen Säuglingstodes (SIDS)“. 98. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin. Leipzig (September 2002)

Machen die Medien den Kanzler? Meinungsforum ADLON-Akzente, Berlin (September 2002

Media Democracy. How the Media Transform the Political System. International Communication Association (ICA) (Juli 2002)

Effects of Anticipated Cognitive Tasks on Mood Management (Jahreskonferenz der International Communication Association (ICA) (Juli 2002, mit Silvia Knobloch)

Nachrichtenentscheidungen als Interessenpolitik. Legitime und weniger legitime Einflussfaktoren auf journalistisches Handeln. Erlanger Medientage (Juni 2002)

Massenmedien und Demokratie – Wie Medien funktionieren und wirken. Seminar der Akademie der sächsischen Verwaltung (Juni 2002)

Schröder-Bonus statt Kanzler-Malus. Die Fernsehauftritte der Kandidaten von 1998 in den Nachrichten und Nachrichtenmagazinen. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Dresden (Mai 2002, mit Olaf Jandura)

The Impact of Authenticity in TV News Reports on the Perception of Candidates. Annual conference of the World Association for Public Research (WAPOR). St. Petersburg, Florida (Mai 2002)

Kritik als Theater. Was den Bürger in der Mediengesellschaft interessiert“. Bayerischer Landtag, München (April 2002)

News Psychology. Factors Behind Journalists’ News Decision. Symposium “What’s News? The Syracuse University Symposium on the Nature of News”. Syracuse University, Syracuse, New York (April 2002)

Massenmedien und Demokratie – Wie die Medien funktionieren und wirken. Akademie für öffentliche Verwaltung des Freistaats Sachsen (April 2002).

Thesen zur Zukunft der Wahlkampfkommunikation. Vortrag eim Symposium „Bileder machen Kanzler – Integrierte Wahlkampfkommunikation“, DPRG und Akademie für politische Bildung Tutzing, Tutzing und München (März 2002)

Wie funktioniert die Demoskopie? Wie entstehen die Ergebnisse der Meinungsforscher? Arbeitskreis Bildung der CDU Dresden, Dresden (März 2002)

Eingangs-Statement. Forum “Machen Medien Kanzler? Wahlkampfkommunikation in der Fernsehdemokratie“. Deutsche Vereinigung für Parlamentsfragen. Berlin (Februar 2002)

Differenzierungen des Intereffikationsmodell. Fachgruppentagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Leipzig (Februar 2002, mit Arndt Wenzel)

Schröder-Bonus statt Kanzler-Bonus. Die Fernsehauftritt der Kanzlerkandidaten von 1998 in den Nachrichten- und Nachrichtenmagazinen. Symposium des Vereins für Medieninhaltsanalyse (Berlin 2002, mit Olaf Jandura)

Politik in der Mediendemokratie. Rotary Club Bad Kreuznach (Dezember 2001)

Kritik als Theater? Was den Bürger in der Mediengesellschaft interessiert. Symposium „Unverstandenes Parlament – unaufgeklärte Bürger“. Sächsischer Landtag (November 2001)

Was macht ein Thema zur Nachricht. Deutsch-tschechisches Journalistensymposium (November 2001)

Parteien und Politiker in der Mediendemokratie. Fortbildungsseminar „Parteiendemokratie auf dem Prüfstand“. Akademie für politische Bildung, Tutzing (Oktober 2001)

Media Democracy. How the Media Transform the Political System. Symposium Media and Politics Japanese Society for Studies in Journalism and Mass Communication, Tokio, (Oktober 2001)

Mediatisierung der Politik! Ökonomisierung der Politik? Journalistenkolleg FU Berlin
(September 2001)

Election Surveys and Voting Behavior: Does Empirical Evidence Suggest Legal Restrictions on Polls? WAPOR Konferenz. Rom (September 2001)

Wirtschaft und Medien – eine schwierige Beziehung. Landesinnungsverband Saxonia des Bäckerhandwerks Sachsen (Leipzig (Mai 2001)

Zum Einfluss von Wahlumfragen auf das Wählerverhalten. Stellungnahme als Experte der ESOMAR für die Enquete-Kommission des Österreichischen Parlaments. Wien (Februar 2001)

Rezeption von Wahrheit in den Medien. 9. Ethik-Tag „Wissenschaft und Medien“ des Zentrums für Ethik und Recht in der Medizin der Universität Freiburg/Brsg., Freiburg (Februar 2001)

Einflussfaktoren auf Medieninhalte. Dritte Klausur-Tagung der CDU-Fraktion des Sächsischen Landtags, Leipzig (Januar)

Einflussfaktoren auf Medieninhalte. MDR-Chefredaktion Fernsehen, Leipzig (Februar 2001)

Lokalfernsehen in der Medienpolitik. Tagung der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) „Sehnsucht nach dem Break-even“. Dresden (Januar 2001)

Persönlichkeitsschutz und Nachrichtenwerte in der deutschen Medienlandschaft. Seminar „Verleumdungen, Rufschädigungen und üble Nachrede im gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Leben der Akademie Rosenhof, Weimar (November 2000)

The Presentation and Perception of Politics in Media Democracies. Universidad de Navarra, Pamplona, Spanien (November 2000

Agenda Setting at the End of the Millenium – Or: Do We Want Media Agenda Setting? Forum Media Internationale Konferenz über die Entwicklung des Medienmarktes, Prag (November 2000)

Skandalberichterstattung in den Massenmedien. Demontage der Politik oder Aufgabe der Journalisten? Seminar der Tagung der Friedrich-Naumann-Stiftung „Zwischen Aufklärung und Medieninszenierung. Die Rolle der Massenmedien bei politischen Skandalen. Kottenheide (Oktober 2000)

Rationalität und Irrationalität in der Medienberichterstattung – das Beispiel Wissenschaft. Europäisches Forum Alpbach: Alpbacher Gesundheitsgespräche 2000 „Medizin für alle: Wie lange noch?“, Alpbach (Österreich), August 2000)

Amerikanisierung made in Germany. Der Bundestagswahlkampf 1998 in den deutschen Medien. Universität Jena (Juni 2000)

Die Mediatisierung der Politik. 106. Baden-Badener Unternehmergespräche, Baden-Baden (April 2000)

Medien und Meinungsführerschaft. Klausurtagung Magazin-Journalismus der Chefredaktion des MDR Fernsehen, Königstein/Sachsen (Dezember 1999)

Die Darstellung von Politik in der Mediengesellschaft. Fachtagung von Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung (Oktober 1999)

Medienberichterstattung als Grundlage gesellschaftlicher Entscheidungsfindung. Symposium „Zukunft der Aufklärung“ der Karl-Beckurts-Stiftung, Bonn (Oktober 1999)

Fundraising als Gesellschaftspolitik. 1. Dresdner Fundraising Tag, Kolping-Bildungswerk (September 1999)

Trägt Demokratie zum Extremismus bei? Runder Tisch gegen Gewalt, Dresden, Sächsischer Landtag, (September 1999)

Public Perceptions, Public Opinion and the Media. Symposium der EU-Conserted Action “European Debates on Biotechnology », Universität Jena (September 1999)

Hard to Know. Limitations of Citizens’ Interest and Knowledge in Political News – the Case of the EURO. Vortrag bei der World Association for Public Opinion Research, Paris, September 1999

Psychologie des Journalismus. Was beeinflusst Nachrichtenentscheidungen? Vortrag bei der Jahrestagung des Verbands der Agrarjournalisten, Dresden (Juli 1999)

Gesellschaftspolitische Grundwerte und Medienberichterstattung. Vortrag beim Verband der Metallverarbeitenden Industrie Baden-Württemberg (Juli 1999)

Wirtschaftspolitische Werte in der Bevölkerung und in den Medien. Industrieclub Sachsen (Juli 1999)

Die Wirtschaftslage im Wahlkampf 1998 – Realität und Medienrealität. XIV. Erlanger Medientage (Juni 1999)

Markwirtschaft in den Medien. Jahresmitgliederversammlung des Arbeitgeberverbandes der Eisen- und Metallindustrie für Bochum und Umgebung (Juni 1999)

When Mood Management Fails. A Field Study on the Relationships Between Daily Events, Mood, and Television Viewing. ICA-Konferenz, San Francisco (Mai 1999, gemeinsam mit Karl Tasche)

News Psychology. A Different Look at the Reasons for Journalists’ News Decisions and the Audience Interest in the News. University of Alabama, Tuscaloosa, (April 1999)

The Media in East Germany, Kennedy School of Government der Harvard University (April 1999)

The Psychology of News. Research Roundtable des Joan Shorenstein Centers for the Press, Politics and Public Policy, Kennedy School of Government, Harvard University, Cambridge (Februar 1999)

Objektivität, Tatsachen, Aussagen und Meinung. Vortrag bei den 35. Bitburger Gesprächen des Vereins für Rechtspolitik, Bitburg (Januar 1999)

Einfluss der Medien auf Grundwerte in Politik und Wirtschaft, Axa Colonia (Januar 1999)

Scandals and Pubic Opinion. Vortrag an der Universidad de Vigo, Spanien (Dezember 1998)

Die Rolle der Wirtschaft in der Bundestagswahl 1998. Vortrag beim Seminar „Wahljahr 1998 – eine Bilanz“ der Akademie für politische Bildung Tutzing (Dezember 1998)

Motivations for Exposure to Political News. The Role of the Media for Knowledge and Opi¬nions Towards the European Currency. Konferenz “Public Opinion, The Mass Media, and European and American Foreign Policy”, Columbia University, New York, USA (November 1998)

Medien und Politik. Wie die modernen Massenmedien den politischen Prozeß verändern. Vortrag anläßlich der Beiratsversammlung der Colonia, Köln (November 1998)

Die künftige Bedeutung von Lokalfernsehen aus der Sicht der Kommunikationswissenschaft. Vortrag anläßlich der Verleihung des Rundfunkpreises der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien, Dresden (November 1998)

Drei Wochen vor der Bundestagswahl. Das Stimmungsbild in Medien und Meinungsfor¬schung. Ulm (September 1998)

Cynical News. Konferenz der World Association for Public Opinion Research (WAPOR), Saint Louis, USA (Mai 1998)

Big Davids and Small Goliaths. The German Newsmedia as Vehicle for the Public Scandali¬zation of a Multinational Company by New Social Movements Konferenz der World Associa¬tion for Public Opinion Research (WAPOR), Saint Louis, USA (Mai 1998) (with Dietmar Gatt¬winkel)

Professional Cultures in Journalism. Workshop on Media and Politics in Europe. Center for German and European Studies, University of California, Berkeley, April 1998

Workshop Forschungsservice. Zeitungs Marketing Gesellschaft. Stuttgart, März 1998

Wirtschaft und Wissenschaft in den Medien – Empirische Ergebnisse zum Pluralismus in der Massenkommunikation. Mitgliederversammlung des Instituts für Festkörper- und Werkstoff-Forschung Dresden (März 1998)

David und Goliath mit vertauschten Rollen? Einflußfaktoren im Ablauf publizistischer Skan¬dale am Beispiel Shell in Nigeria. Konrad-Adenauer-Stiftung, Bonn, März 1998

Die Zukunft der Zeitung in der Informationsgesellschaft. Zukunftswerkstatt Regionalzeitung der Georg von Holtzbrinck Medien-Akademie, Berlin, Februar 1998

Kriterien der Nachrichtenauswahl in den Medien am Beispiel Wirtschaft. Deutscher Instituts-Verlag, Januar 1998

Mediennutzung in der Informationsgesellschaft. Symposium “Kultur in der Informationsgesell-schaft” des Bundesministerium des Innern, Boppard, Dezember 1997

Informationsgesellschaft: Begriff und Folgen. Ettersburger Gespräche der thüringischen Landesregierung. Jena, November 1997)

Wer sind die Meinungsführer in Deutschland? Daten, Fakten und Thesen aus der aktuellen Forschung. Jahrestagung der Gesellschaft Katholischer Publizisten, Trier, November 1997

Die Mediatisierung der Politik in der Informationsgesellschaft. Erlanger Medientage, Novem¬ber 1997

‘Shared Realities’ in Political Communication. Production, Effects and Functions of Political Media Coverage. Workshop Confidence in Democratic Institutions: America in Comparative Perspective organized by John F. Kennedy School of Government, Harvard University, Wa-shington, DC, August 1997

Afrika am Rhein. Struktur des publizistischen Konflikts um die Rolle von Ölkonzernen in Nigeria. Deutsche Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Gießen, Mai 1997

Alte Medien – Neue Medien – Multi-Medien. Viel Lärm um nichts? Forschungsverbund Public Health, Dresden, Mai 1997

Political Attitudes and the Role of the Media in East and West Germany. Joan Shorenstein Center, Harvard University, Boston, März 1997

Chances and Problems of Survey Research in Rural Areas of Tunisia. A Retrospective. Workshop Longterm Consequences of Social Structure Through Mass Media Impact. Saar¬brücken, Februar 1997

Plurality Through The News Media: Models and Journalists’ Contribution. School of Commu-nication. Hong Kong Baptist University, November 1996

Survey Research at the End of the 20th Century. Theses and Antitheses. WAPOR Regional Conference, Tokyo, November 1996

Telefonumfragen in Dresden. Erfahrungen einer Kooperation zwischen Universität und Lo-kalzeitung. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Dresden, Oktober 1996

Medien – Macht – Politik. Verantwortung in der Demokratie. Einführungsvortrag beim Berge-dorfer Gesprächskreis, 15./16. Juni 1996, Bergedorf

Pluralismus als Leitlinie einer journalistischen Ethik. Deutsch-französische Medientage, Paris, März 1996

Professional Norms in the German Newsmedia’s Coverage of the 1994 Elections. Jornadas Internacionales de la Informacion. Pamplona, November 1995

Wie kommunikationsfähig muß Wissenschaft sein – oder wächst das Große nur im Stillen? 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie, Berlin, November 1995

The Role Of Media Analyses In Adopting New Media Tasks. Konferenz MEDIA ‘95 – Expe¬rience and Expectations Five Years Later, Karls-Universität, Prag, Oktober 1995

Massenmedien und politische Willensbildung. Vortrag bei der Generalversammlung der Görres-Gesellschaft, Dresden, September 1995

Media Trends in the German ‘Superwahljahr’. International Communication Association, Political Communication Division, Albuquerque, New Mexico (USA), Mai 1995 (mit Bettina Klett)

How Do Text-picture Relations Affect the Informational Effectiveness of Television Newscasts? International Communication Association, Albuquerque, New Mexico (USA), Mai 1995 (mit Hans-Bernd Brosius, Monika Birk)

Media Thrust in the German Bundestag Election 1994. Content and Effects of the German News Media. American Association for Public Opinion Research, Fort Lauderdale, Florida (USA), Mai 1995 (mit Bettina Klett)

Der sächsische regionale und lokale Hörfunk aus der Sicht der Kommunikationswissen¬schaft. Anläßlich Verleihung des Hörfunkpreises der SLM, Dresden, Mai 1995

Medien und Macht. Symposium Medizin und Mythos – Medien und Macht. Berlin, Mai 1995

Massenmedien und Politik – Stand der Forschung zu Inhalten, Nutzung und Wirkungen politi-scher Kommunikation. Polizei und Medien im Dialog. Bautzen, März 1995

Journalismus im Vergleich: Deutschland- USA. US-Expertentreffen der Herbert Quandt-Stiftung, Gut Schwärzenbach am Tegernsee, Januar 1995

Funktion, Methode und erste Ergebnisse des deutschen Medien Monitor. Mainz-Allensbach Colloquium, Universität Mainz, Januar 1995

Guided Perception. Characteristics and Effects of Media Reality. Universidad de Navarra, November 1994

Medien und Politik. Ein internationaler Vergleich. Universität Bern, November 1994

Political Values and Attitudes in East Germany after Unification. World Association for Public Opinion Research, Bakubung, Südafrika, September 1994

Guided Perception. Characteristics and Effects of Media Reality. First Wally Langschmidt Memorial Lecture, South African Broadcasting Corporation, Johannesburg, Südafrika, Sep-tember 1994

The Role of the Mass Media for Political Transition in East Germany. International Politi¬cal Science Association, Berlin, August 1994 (mit B. Klett)

Political Representation in the News Media in a Cross-Cultural Comparison. World As¬so¬ciation for Public Opinion Research, Sydney, Juli 1994

Journalists and Democracy in a Comparative Perspective. International Communication Association, Sydney, Juli 1994

Mediaocracy At Work. How Political Communication Scholars and Journalists in Ger¬many and the U.S. Look at the Media-Politics-Relationship. International Communication Associa¬tion. Sydney, Juli 1994

Convergence or Divergence? The Role of German Media after Unification. International Association for Mass Communication Research, Seoul (Korea), Juli 1994 (mit B. Klett)

Repräsentation politischer Positionen im Mediensystem aus der Sicht deutscher und ameri-kanischer Journalisten (mit Jens Wolling, Constanze v. Blomberg). Deutsche Ge¬sell¬schaft für Pu-bli¬zi¬stik- und Kom¬muni¬ka¬tionswissenschaft, München, Mai 1994

How Do Text-picture Relations Affect the Informational Effectiveness of Television Newscasts? mit Hans-Bernd Brosius, Monika Birk) World Association for Public Opi¬nion Research, Danvers (USA), Mai 1994

Journalismus versus Journalism. Rollenverständnis deutscher und amerikanischer Jour¬nali¬sten. Informationsausschuß des Deutschen Industrie- unbd Handelstages, Dortmund, Januar 1994

The Political Impact of Television: Some Theses. Konferenz “Television – Money – Po¬wer”, Warschau, 8.-10. Dezember 1993

Professionalität im Journalismus. Journalisten-Seminar der Bundeszentrale für politische Bildung, Travemünde, September 1993

The Guided Eye: Channel and Presentation Effects in Personal and Televised Percep¬tions of An Event. International Communication Association, Washington D.C., Mai 1993
The Media and Politics Relationship in the Eyes of U.S. and German Scholars and Jour¬na¬lists. Two Comparative Surveys of Newspeople and Political Communication Scholars. Ame¬rican Association for Public Opinion Research, Chicago, Mai 1993 (mit B. Klett)

Das Verhältnis von Journalismus und Politik im international Vergleich. Erlanger Medien¬ta¬ge, Erlangen, Mai 1993

Gesellschaftliche Funktionen der Massenmedien. Symposium “Factum” der Regional¬pres¬se e.V., München, März 1993

Die Realität des Fernsehzuschauers: Illusionäre Kontrolle. Zweiter Internationaler Me¬dien-ökologie Kongreß, Mainz, September 1992 (mit Axel Mattenklott und H.B. Brosius)

On-the-Job vs. Academic Training: A Comparative Study of Instruc¬tional Alternatives in Journa-lism Education. Sektion Professional Education der IAMCR-Konferenz, Sao Pao¬lo, Brasilien (mit Lee B. Becker (Columbus/Hannover, USA/Germany) und Gerald M. Kosicki (Colum¬bus, USA); August 1992

Journalists and the Political System – A Comparative Study in Democracies. Sektion Politi¬cal Communi¬cation der IAMCR-Konferenz, Sao Paulo, Brasilien (mit Thomas E. Patterson), August 1992

Journalists’ Perceptions of Public Opinion. Section Political Communication der Inter¬natio¬nal Asso¬cia¬tion for Mass Com¬mu¬ni¬cation Research (IAMCR), Sao Paulo, Brasilien (mit Thomas E. Patterson), August 1992

Patterns of News Reporting and Their Consequences for Public Opinion. A Cross-Natio¬nal Study. Joint Ses¬sion WAPOR/IAMCR bei der IAMCR-Konferenz, Sao Paulo, Brasi¬lien, (mit B. Klett), August 1992

Interaction Between Media and Recipient Variables in Televi¬sion Effects: Experiments on the Percep¬tion of an Event. Sektion Sociology and Social Psychology der IAMCR-Kon¬ferenz, Sao Paulo, Brasilien (mit Brosius und Mattenklott), August 1992

Programmvielfalt im dualen Rundfunksystem. Medienfachtagung der Hanns-Seidel-Stif¬tung, München, Juni 1992

Ethik des Journalismus aus Sicht der empirischen Kommunikationsforschung. Seminar ‘Ethik des Journa¬lismus in den Printmedien’, veranstaltet von: Rheinischer Merkur/Athos Medien¬kreis, Paderborn, Juni 1992

Mehr Vielfalt oder “more of the same” durch mehr Kanäle? Möglichkeiten zum Unterhal¬-tungsslalom im deutschen Fernsehen zwischen 1983 und 1991. Konferenz der Deut¬schen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaften, Fribourg, Schweiz, Mai 1992

Second-hand Reality. A Field Experiment on the Perception of a Campaign Event by Part¬icpants and Television Viewers. ICA Konferenz, Political Communication Division, Miami, Mai 1992 (mit Hans-Bernd Brosius u. Axel Mattenklott)

Results from Germany. ICA Konferenz, Political Communicat¬ion Division, Panel “Mass Media and Democracy”, Miami, Mai 1992

Mass Media and Democracy: Design of an international Study. ICA Konferenz, Political Communicat¬ion Division, Panel “Mass Media and Democracy”, Miami, Mai 1992 (mit Tho¬mas E. Patterson)

Journalists’ Roles and Newsroom Practices: A Cross-National Comparison. Joint session WA-POR/ICA on “Politics and News in Democracies”, Miami, Mai 1992 (mit Thomas E. Pat¬ter¬son)

How Unique is the Perspective of Television? Perception of a Campaign Event by Parti¬ci¬pants and Television Viewers. Konferenz der American Association for Public Opinion Re¬search (AAPOR), St. Petersburg, Florida, Mai 1992 (mit Hans-Bernd Brosius u. Axel Matten¬klott)

Qualitätsmessung im Journalismus. VII. Erlanger Medientage, Erlangen, Mai 1992

Kompakt-Seminar: Journalists’ Role Perceptions and News Decisions: A Cross-Natio¬nal Com¬pari-son. Facultad de Sciencias de la Informacion, Universidad de Navarra, Pamplona (Spain), April 1992

Die Verstärkerregel als Konzept der Medienwirkungsforschung. Wissenschaftsgeschicht¬liche Entwicklung und empirischer Stand. Universität Leipzig, Dezember 1991

Kommunikatorforschung und Journalistenausbildung. Universität Hamburg, November 1991

Was wir über Zeitungsrezeption wissen. Zeitungskongreß 1991 – Der Leser von heute von morgen, Bundesverband der Deutschen Zeitungsverleger, Bonn, September 1991

Journalists and Public Opinion: First Results of a Six-Country Study, Jahrestagung der World Associa¬tion for Public Opinion Research, Luxemburg, September 1991

Wie politisch dürfen Journalisten sein? Jahrestagung der Verbandes der Deutschen Agrar-journalisten (VDAJ), Saarbrücken, September 1991

Rollenverständnis des politischen Journalismus. Methode und erste Befunde einer ver¬glei-chenden Studie in westlichen Demokratien, Freie Universität Berlin, Juli 1991

Medienwirkungsforschung in ländlichen Gebieten Tunesiens. Methodische Probleme einer Panel-Studie. Tagung ‘Empirische Sozialforschung über Entwicklungsländer’, Köln, Juni 1991

Readers’ Perceptions of Their Newspaper’s Editorial Leaning. International Communica¬tion Association. Chicago, Mai 1991

Role Perceptions of Journalists in a Comparative Perspective. Seminar “L’histoire et politi¬que de la information” am Institut National de l’Audiovisuel (INA), Paris, April 1991

Die Bedeutung der Medien im Prozeß der öffentlichen Willens- und Meinungsbildung. Semi¬nar für Abgeordnete der Landesparlamente in den neuen Bundesländern im Berliner Reichs¬tag, Berlin, April 1991

Changes in the German Broadcasting System. Department of Communications. Univer¬sity of New Mexi¬co, Albuquerque, September 1990

Media Coverage and Trends in Public Opinion. School of Journalism, University of Te¬xas at Austin, September 1990

The Political Norms of Germany in a Historical Perpective. University of Connecticut, Storrs, Connecti¬cut, Juli 1990

Role Perceptions and Professional Norms of Journalists in a Comparative Perspective. Kon¬ferenz der American Association for Public Opinion Research, Lancaster, Pennsylva¬nia, Mai 1990

Selective Exposure to Political News. University of Connecticut, Storrs, Connecticut, März 1990

The State of the Art of Survey Research in Germany. Japanese Association For Public Opi¬nion Re¬search, Tokyo, Februar 1990

Professional Attitudes of Journalists in Germany, Great Britain and the US. Gannett Center for Media Studies, Columbia University, New York, Februar 1990

The Professional Values of European Journalists. Konferenz “El Nuevo Mapa Informati¬vo Europeo” an der Universidad de Navarra, Pamplona, Spanien, November 1989

Selektivität im Prozeß der Medienwirkung. Methodischer Neuansatz zu einem klassi¬schen Thema. Sym¬posium “Fortschritte der Publizistikwissenschaft” anläßlich des 25-jährigen Be-stehens des Instituts für Publizistik der Universität Mainz, Oktober 1989

Konturen einer Medien-Ethik. Symposium “Medien und Gesellschaft” des Forum Philippi¬num in Mar¬burg, Oktober 1989

The Interdependence of Media Content, Public Opinion Research and Public Opinion. Max¬well School of Citizenship and Public Affairs, Syracuse University, New York, Sep¬tem¬ber 1989

Zur Wechselwirkung von Massenmedien, Meinungsforschung und Öffentlicher Meinung. Öffentliche Antrittsvorlesung an der Universität Mainz, Juni 1989

Das Verhältnis von Realität und Medienrealität als kommunikationswissenschaftliches Pro¬blem. Fakultät Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität Bamberg, Mai 1989

Predicting Readers’ Selection of Newspaper Content. A Study in Selective Exposure. Kon¬ferenz der American Association for Public Opinion Research, St. Petersburg, Flori¬da, Mai 1989

La Radiodiffusion et la Télévision en République Fédérale D’Allemagne. Deutsch-Französi¬sches Me¬diencolloquium “Medien im Vergleich: Bundesrepublik Deutschland und Frank¬¬reich”, Paris April 1989

Objektivitätsmaße in der Publizistikwissenschaft. Vortrag im Rahmen des Habilitations¬ver-fahrens an der Universität Mainz, April 1989

Die Selektivität der Rezipienten. Faktoren, die die Zuwendung zu Medieninhalten bein¬flus¬sen. Sym¬posium des Schwerpunktprogramms “Publizistische Medienwirkungen” der Deut¬schen Forschungsgemein¬schaft, Königswinter-Thomasberg, April 1989

Aspekte des Meinungsbildungsprozesses – der politische Einfluß der Medien. Symposi¬um “Informiert bis zur Unmündigkeit?” des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Bad Irsee, Oktober 1988

Die Wahrnehmung von redaktionellen Tendenzen durch Zeitungsleser. Fachbereich Kom-munikations¬wissenschaften der Freien Universität Berlin, September 1988

Factors influencing journalists’ selection of media content: some results of empirical com¬mu-nication research. South African Broadcasting Corporation (SABC), Johannes¬burg, Süd¬afrika, September 1988

Does selective exposure prevent from persuasion? A field study on the relevance of co¬gniti¬ve dissonance in readers’ selectivity. Konferenz der Southern African Communica¬tion Associa¬tion (SACOMM), Pot¬chefstroom, Südafrika, September 1988

Factors influencing exposure to political media content. A field study on the impact of co¬¬gnitive pre¬dispositions on readers’ selectivity. Sociology and Social Psychology Section der International Association for Mass Communication Research (IAMCR) Barcelona, Spanien, Juli 1988

Professional values and gender in British and German journalism. Konferenz der Inter¬na¬tional Commu¬ni¬cation Association (ICA), New Orleans, Mai/Juni 1988 (gemeinsam mit Lies¬bet van Zoonen, vorgetra¬gen von L.van Zoonen)

NATO and the Warsaw Pact in West-Germans’ cognitive Map. A Long-term Content analy¬sis of the magazine DER SPIEGEL and trends in public opinion. Konferenz “Ret¬hinking National Security: The Public Dimension” beim Center for International Studies der Univer¬sity of To¬ronto, Kanada, Mai 1988

Theoretical elements of the spiral-of-silence theory and an empirical test in the North Caro¬lina-poll 1987. School of Journalism der University of North Carolina at Chapel Hill, Chapel Hill (USA), November 1987

L’influence de la télévision sur les connaissances et la perception de la realité. Seminar “La communica¬tion en milieu rural” des Institut de Presse et des Sciences de l’Informa¬tion de l’Université de Tunis und der UNESCO, Hammamet (Tunesien), Oktober 1987

Welche Wirkungen haben Medien? Jahrestagung des Verbandes Deutscher Agrarjour¬nali¬sten und der Association Francaise des Journalistes Agricoles, Bad Krozingen, Okto¬ber 1987

Struktur und Organisation der Massenmedien in der Bundesrepublik Deutschland. Inter¬natio-naler Sommerkurs “Die Bundesrepublik Deutschland. Sprache – Literatur – Wirt¬schaft – Politik – Gesellschaft” an der Universität Mainz, August 1987

Wie werden wir durch die Massenmedien beinflußt?. Zentrum für fachjournalistische Stu¬dien an der Universität Gießen, Juni 1987

Selective Exposure to Newspaper Content. International Communication Association (ICA), Montreal (Kanada), Mai 1987

Are Poll Data Hazardous to the Health of Democratic Elections? International Communi¬ca¬tion Associa¬tion (ICA), Montreal (Kanada), Mai 1987

Public Presentation and Public Perception of Helmut Kohl. Konferenz der International Com-munication Association (ICA), Montreal (Kanada), Mai 1987 (gemeinsam mit H.M. Kepp¬linger, H.B. Brosius, J.F. Staab)

Offene Fragen trotz Forschungs-Boom. Zum Stand der Journalismusforschung in der Bun-desrepublik Deutschland. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft. Eichstätt, 1987

The Influence of Poll Data on Public Opinion – Empirical State-of-the-Art and the Pro¬blem of Democra¬tic Theory. E.S.O.M.A.R.-Seminar “Opinion Polls” in Strasbourg (Frank¬reich), No¬vember 1986

The Impact of Television on Rural Areas of Tunesia. A panel field experiment on chan¬ges in social perception, attitudes and roles after the introduction of television. Sektion Soziolo¬gie und Sozialpsycholo¬gie der International Association for Mass Communication Re¬search, Neu Delhi (Indien), August 1986

Massenmedien und Politik. Rotary-Club Frankfurt am Main, Juni 1986

Journalismus und Schweigespirale. Seminar des Schlesischen Heimatbundes, Kiel, Juni 1986

Media Tenor and Public Opinion. A Longitudinal Study of Media Coverage and Public Opi¬nion on Chancellor Kohl. Konferenz der American Association for Public Opinion Re¬search (AAPOR), St. Petersburg (USA), Mai 1986 (gem. mit H.M. Kepplinger und H.B. Brosius)

So werden wir durch die Massenmedien beeinflußt. Goethe-Loge Frankfurt am Main, März 1986

Der Einfluß der Massenmedien auf das politische System in der Bundesrepublik Deutsch¬land. Einladung des Ortsverbandes der FDP Frankfurt am Main, November 1985

Massenmedien und politisches System. “Roundtable” Frankfurt am Main, November 1985

Selektive Wahrnehmung als Methodenproblem. Konferenz “Publizistische Medienwirkun¬gen” der Deut¬schen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Nürnberg, April 1985

Faktoren und Komponenten der Meinungsbildung. Seminar “Die Meinungsmacher” der Fritjof-Nansen-Akademie für politische Bildung, Ingelheim, November 1984

Comparative Mass Communication Research: Indicators for a Comparison of Journalism in Different Countries. School of Communication der Univerity of Washington, Seattle, April 1984

Different Kinds of Journalism in Different Countries? How British, German, and U.S. Jour¬nalists Percei¬ve Their Professional and Social Roles. School of Journalism der In¬diana Uni¬versity, Bloomington, und School of Journalism and Mass Communication der Univer¬sity of Wisconsin, Madison, April 1984

Challenges, Problems, and Empirical Evidences of the Spiral of Silence Theory. Kon¬ferenz der Inter¬national Communication Association (ICA), San Francisco 1984 (mit Robert L. Ste¬venson)

Media Effects in Rural Areas of Tunisia. Results of a Field Experiment. Institut für Sozio¬lo¬gie der Sowjetischen Akademie der Wissenschaften, Moskau, Oktober 1983

Manipulierte und dressierte Konsumenten? Der Einfluß der Werbung vor dem Hinter¬grund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse. Seminar der Frankfurter Sozialschule in Niedern¬hau-sen/Ts., Juni 1983

Probability as a Tool of Social Science: Some Examples of Classical and Current Re¬search. Tagung “Fallout from the Probabilistic Revolution: Applications of Statistics in Policy and Research Design” beim Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld, April 1983

Demoskopie und Politik – über den Einfluß veröffentlichter Umfragedaten auf das Wähler- und Politi¬kerverhalten. Seminar “Mehr Politik wagen?” der Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach, April 1983

Der Einfluß von Kameraperspektive und politischer Distanz auf die Wahrnehmung eines Parteiredners. Tagung experimentell arbeitender Psychologen an der Universität Ham¬burg, März 1983

Wichtige Erkenntnisse der Kommunikationstheorie und ihre Relevanz für die journalisti¬sche Arbeit. Presseseminar des Deutschen Jugendpresserings und des Arbeitskreises Bildung und Politik e.V., Bingen, März 1983

Journalismus und Publizistik als Berufsbereiche. Informationsveranstaltungen der Ar¬beits¬ämter Hanau, Landau, Karlsruhe, Frankfurt, Mainz, Darmstadt, März 1983 87

Die “vierte Gewalt” – Das System der Massenkommunikation in der Bundesrepublik Deutsch-land. Kon¬rad-Adenauer-Stiftung in Eichholz, März 1983-Mai 1985

The German System of Public Broadcasting. School of Journalism der University of North Carolina at Chapel Hill, Oktober 1982

The Spiral of Silence – Elements of Elisabeth Noelle-Neumann`s Theory on Public Opi¬nion Formation. School of Journalism der University of North Carolina at Chapel Hill (USA), Okto¬ber 1982

Journalists` Conceptions of Their Audience. Kongreß der International Association for Mass Commu¬nication Research (IAMCR), Paris, September 1982

The Influence of Camera Angle and Political Consistency on the Perception of a Party Spea¬ker. Inter¬national Conference on Experimental Research in TV Instruction an der Memorial University St. John`s, Canada, Juli 1982

Der Einfluß von Kameraperspektiven und politischer Konsistenz auf die Wahrnehmung eines Redners. Kongreß “Massenmedien und Wahlen” der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikations¬wissenschaft. Münster/Westfalen, Juni 1982 (gem. mit H.M. Kepp¬lin¬ger)

Zum Einfluß der Meinungsforschung auf die öffentliche Meinung. Universität Mannheim, Juni 1981

Effets des mass media. Institut de Presse et des Sciences sur l`Information der Univer¬sität Tunis, Tunesien, Dezember 1980

Les éffets des mass media dans la societé. Institut de Presse et des Sciences sur l`Infor¬ma¬tion der Universität Rabat, Ma¬rokko, April 1980

Legitimacy Through Competence. International Association for Mass Communication Research (IAMCR), Caracas, Venezuela, August 1980

Fünf Thesen zum Thema “Selbstbild und Arbeitsbedingungen von Journalisten. 53. Volontärskurs im Journalistenzentrum Hagen, Juli 1980

Das sozialwissenschaftliche und das journalistische Interview. Fortbildungsveranstaltung für SWF-Redakteure, Mainz, November 1978