Curriculum Vitae

Wolfgang Donsbach

lehrt seit 1993 Kommunikationswissenschaft an der Technischen Universität Dresden und ist Gründungsdirektor des Instituts für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden. Promotion und Habilitation erfolgten an der Universität Mainz. Berufliche Stationen waren die Universitäten Dortmund, Mainz und FU Berlin sowie als Gastprofessor die Columbia University (1989/90), Syracuse University (1990), Harvard University (1999), Universidad de Navarra (seit 1993 dauerhaft) und Nanyang Technological University Singapur (2012). Donsbach war Präsident der World Association for Public Opinion Research (WAPOR) und der International Communication Association (ICA). Er erhielt den Helen Dinerman Award der WAPOR für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Meinungsforschung und den David Swanson Award der Political Communication Division der ICA für seine Arbeiten in der politischen Kommunikationsforschung. Seit 2010 hat er den Status eines “Fellow“ der  International Communication Association. Seine Forschungsschwerpunkte sind Journalismus, öffentliche Meinung und politische Kommunikation. Neben zahlreichen anderen Publikationen ist er Herausgeber der 12-bändigen International Encyclopedia of Communication (Blackwell-Wiley 2008 und www.communicationencyclopedia.com), der Concise Encyclopedia of Communication (Wiley 2015) und  und des Handbook of Public Opinion Research (Sage 2008). Zum April 2015 wurde Donsbach vom Rektor der TU Dresden eine Vakanz-Seniorprofessur an der TU Dresden verliehen.

Weitere Informationen: www.donsbach.net

 

 

 

Persönliche Daten

Geburtsdatum: 9. November 1949

Geburtsort: Bad Kreuznach

Familienstand: verheiratet mit Eva Donsbach, Niederlassungsleiterin des Bankhaus Lampe in Dresden

Sohn: Tom, geboren am 11. Juni 2001

 

Schule

1968 Reifeprüfung mit Schwerpunkt Neue Sprachen

1960-1968 Lina-Hilger-Gymnasium in Bad Kreuznach

1956 1960 Grundschule in Bad Kreuznach

 

Studium

1981  Promotion zum Dr. phil. am Fachbereich Sozialwissenschaften der Universität Mainz. Dissertation: “Gesellschaftliche Aufgaben der Massenmedien und berufliche Einstellungen von Journalisten“. Gesamtprädikat: magna cum laude

1977 Promotions-Stipendiat der Karl-Gerold-Stiftung

1975 Magister-Examen. Gesamtprädikat: „sehr gut“

1969-1975 Studium der Publizistikwissenschaft, Politikwissenschaft, Ethnologie und Soziologie an der Universität Mainz.

1968/69 Studium der Volkswirtschaftslehre an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

Berufsbezogene Praktika

1975, 1978/79 freier Mitarbeiter im Hörfunk des Südwestfunks, Landesstudio Mainz

1975 Hospitation im Landesstudio Rheinland-Pfalz des Zweiten Deutschen Fernsehens

1972 Hospitation in der Hauptredaktion des Zweiten Deutschen Fernsehens, Mainz

 

Beruflicher Werdegang

2012  Wee Kim Wee Visiting Professor of Communication and Information, Wee Kim Wee School of Communication and Information, Nanyang Technological University, Singapore

1999 Lombard Visiting Professor, Shorenstein Center on the Press, Politics and Public Policy, Harvard University

1993-2006 Geschäftsführender Direktor des Instituts für Kommunikationswissenschaft

1993 Ernennung zum Universitätsprofessor (C4) an der TU Dresden, Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft

1993 Ruf auf eine C 4-Professur für Kommunikationswissenschaft an der TU Dresden

1992 Ruf auf eine C 3-Professur für empirische Kommunikationsforschung an der FU Berlin

1991 Ernennung zum dauerhaften Gastprofessor an der Facultad de Ciencias de la Informacion der Universidad de Navarra, Pamplona, Spanien

1991-1993 drei Semester Vertretung einer C 3-Professur am Institut für Kommunikationssoziologie und -psychologie der Freien Universität Berlin

1990 Forschungsstipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft und Gastprofessor am Department of Political Science der Syracuse University, Syracuse, New York

1989 Abschluss des Habilitationsverfahrens und Verleihung der venia legendi für das Fach Publizistikwissenschaft; Privatdozent am Institut für Publizistik der Universität Mainz

1989/1990 Fellow am Gannett Center for Media Studies, Columbia University, New York, Visiting Scholar am Department of Sociology, Columbia University.

1988-94 Managing Editor der Fachzeitschrift “International Journal of Public Opinion Research”, (herausgegeben von der World Association for Public Opinion Research)

1987 Ernennung zum Akademischen Oberrat

1984 Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit

1982 Ernennung zum Akademischen Rat (auf Probe)

1978 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Publizistik der Universität Mainz

1977/78 Lehrauftrag am Institut für Publizistik der Universität Mainz

1977 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Studiengang Journalistik der Universität Dortmund

1976/77 wissenschaftlicher Mitarbeiter beim gleichen Projekt

1976 freier Mitarbeiter bei dem DFG-Projekt “Community and Communication” am Institut für Publizistik der Universität Mainz

 

Wee Kim Wee Visiting Professor, Wee Kim Wee School of Communicationa nd Information at Nanyang Technological University, Singapore (2012)

International Advisory Committee, Association of Political Communication (Asociación de Comunicación Política-ACOP, 2010-)

Fellow of the International Communication Association for Contributions to the Study of Human Communication (2010)

Ehrenmitgliedschaft der Polnischen Gesellschaft für Kommunikationsforschung (verliehen in Wroclaw am 15. September 2008)

David Swanson Award for Political Communication Research by the Political Communication Division of the International Communication Association (2008)

Helen-Dinerman Award der World Association for Public Opinion Research für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Erforschung der öffentlichen Meinung (2007)

Kultursenator des Freistaats Sachsen (2003-2012)

Mitglied des Internationalen Beirats des Institut de Recherche et d’Etudes sur la Com¬munication (IREC) der Université de Paris 2 (1986- )

Gastprofessor der Facultad de Ciencias de la Información der Universidad de Navarra, Pam¬plona (Spanien) (1991- )

Lombard Visiting professor, Joan Shorenstein Center on the Press, Poli¬tics and Public Policy, Harvard University (1999)

Forschungsstipendium der Deutschen Forschungsgemein¬schaft und Einladung als Gastprofessor an der Maxwell School of Citizenship and Public Affairs der Syracuse University, Syracuse, New York (1990)

Fellow der Japanese Society for the Promotion of Science (JPSS) zu einem Forschungs- und Vortragsaufenthalt in Japan (1990)

Fellow am Gannett Center for Media Studies der Columbia University, New York (1989/90)

Research Fellow durch den Human Sciences Research Council (HSRC), Pretoria, und durch die South African Broadcasting Corporation (SABC), Johannesburg, Südafrika, 1988

Stipendien der Europäischen Kommission und des ERASMUS-Programms für Aufenthalte in Ländern der Europäischen Gemeinschaft mit dem Ziel, die Kompatibilität von Studiengängen und Möglichkeiten der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zu prüfen (England 1983, Frankreich 1985, Spanien 1989)

Einladung zu einer wissenschaftlichen Informationsreise zu amerikanischen Forschungseinrichtungen durch die United States Information Agency (1984)

Hanns-Seidel-Preis für Politische Publizistik jüngerer Autoren für eine Arbeit zum Thema “Politik als Beruf? Zur Legitimationskrise der Massenmedien in der Bundesrepublik Deutschland (1980).

 

President, International Communication Association (ICA) (2004-2005)

Stellvertretender Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (2002-2004)

Editor und Chefredakteur, “In­ternational Jour­nal of Public Opinion Research” (1988-94, 1999- )

Vorsitzender des Vereins für Medieninhaltsanalyse e.V. (1997- 2005)

President , World Association for Public Opinion Research (WAPOR) (1995-96)

Conference Chairman , WAPOR Seminare „Quality Criteria in Survey Research“ 1996,1998, 2000 und 2002

President, Section “Sociology and Social Psychology” (seit 2000: “Psychology and Public Opinion”) und Mitglied des International Council der International Association for Media and Communication Research (IAMCR) (1992-2002)

Program Chair, Section Sociology and Social Psychology der IAMCR für alle Konferenzen (1993-2002)

Mitglied des Research Committee der International Communication Association (1998-2000)

Mitglied des Nomination Committee der International Communication Asscoiation (2000)

Program Chair, erstes gemeinsames Symposium von ICA und IAMCR zum Thema “Digital Divide“ in Austin, Texas, November 2001

Chairman, Political Communication Division der International Communication Association (ICA) (1996–98)

Program Chair, Political Communication Division der ICA für die Konferenzen 1995 und 1996

Invited Organizer of the Open Submission Topic (OST) “Public Opinion” for the Annual Conference of the American Sociological Association (ASA),Miami Beach,Florida, August 1993

Chairman Program Committee, WAPOR Seminar “Public Opinion and Public Opinion Research in Eastern Europe”,Tallinn, Estland (Juni 1993)

Koordinator der Arbeitsgruppe Journalismus und Journalismusforschung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationsforschung (DGPuK) (1992-94)

Organisator und Chairman einer Joint Session der WAPOR und der IAMCR “Mass Media and Public Opinion” bei der Konferenz der IAMCR in Sao Paulo, Brasilien (August 1992)

Initiator und Organisator einer Joint Session der WAPOR und der ICA “Politics and the News in Democracies” bei der Konferenz der ICA in Miami, Mai 1992 (gemeinsam mit Holli A. Semetko)

Vorsitzender des Publications Committee und Mitglied des Executive Council, World Association for Public Opinion Research (WAPOR) (1987‑1990).

Convenor und Vorsitzender des Programm-Komitees des Seminars “Opinion Polls” der Euro­pean Society for Marketing and Opinion Research (ESOMAR) in Sevilla, Spanien (1989)

Chairman, Joint Session “Mass Media and Public Opinion” der World Associa­tion for Public Opinion Research (WAPOR) und der International Association for Mass Communication Re­search (IAMCR), Barcelona, Spanien (1988)

Chairman Program Committee, Konferenz der World Association for Public Opi­nion Research (WAPOR) in Montreux, Schweiz (1987)

Chairman, Program Committee der Konferenz der World Association for Public Opi­nion Research (WAPOR) in Wiesbaden(1985)

 

Chair, International Advisory Committee of the International Journal of Public Opinion Research (2011-)

Editorial Board, Central European Journal of Communication (2009- )

Editorial Board, Textual and Visual Media. Revista de la Sociedad Espanola de Periodistica (2009- )

Editorial Board, Journal of Communication (2008- )

Editorial Board, Central Human Journal of Communication

Editorial Board, Human Communication Research (2006- )

Editorial Board, Communication Theory (2005- )

Editorial Board, Political Communication, verlegt bei Taylor and Francis

Mit-Herausgeber des „International Journal of Public Opinion Research“, verlegt bei Oxford Uni¬versity Press (1997-2010)

Editorial Board, The Harvard International Journal Press/Politics (1995-2007 )

Editorial Board, „JAVNOST – The Public“, hrsgg. von der Universität Ljubljana, Slowenien (1993- )

Editorial Board, Communicatio, hrsgg. von der Uni¬versity of South Africa, Pretoria (1987- )

 

Chair, ICA Steve H. Chaffee Career Productivity Award (2012/13)

Chair, Outstanding Journal Article Award of the ICA Journalism Studies Division (2011- )

Akkreditierungs-Kommission für den Bachelorstudiengang Kommunikationswissenschaft an der Universität Hohenheim (2013)

International Assessment Committee for Master Theses, University of Amsterdam (2011)

International Evaluation Committee for the Reaccreditation of the Netherlands School of Communication Research (NeSCoR) (2011)

Externes Evaluierungs-Komitee für Israelische Kommunikationswissenschaft (2009)

External Review Committee, Ohio State University, School of Communication (2007)

Evaluation Committee, The Netherlands School of Communication Research (NESCoR) (2004)

 

Mitglied des Kuratoriums der Stiftervereinigung der Presse e.V. (2010-)

Mitglied des Beirats Film der Kulturstiftung des Freistaats Sachsen (2008- 2009)

Mitglied des Verwaltungsrats Sächsische Staatstheater – Semperoper und Staatsschauspiel (2013- )

Mitglied der Jury des Liberty Award für Auslandskorrespondenten (seit 2007)

Mitglied des Verwaltungsrats, Staatsschauspiel Dresden (2005-2012)

Vorsitzender der Jury, Sächsischer Journalistenpreis (2004 -2011)

Mitglied des Vorstands, Trägerverein für eine Internationale Schule Dresden (1996 -); Vorstandsvorsitzender seit 2011

Vorsitzender des Kuratoriums Bürger fragen Journalisten (1995 -)

Stellv. Vorsitzender des Fördervereins des Instituts für Kommunikationswissenschaft der TU Dres­den e.V. (1993-

Chairman des Hospitality Committee, American Chamber of Commerce Saxony (1996 -99), danach Mitglied des Committee

Mitglied des Vorstands, Pro Dresden e.V. (1995-1998)